Verloren geglaubtes wiedergewinnen

Es geht nicht nur um die verlorenen Socken in der Waschmaschine, aber die Metapher ist Zeuge von unglaublichen Erlebnissen. Die Eindrücke die der Geist gewinnt, verliert er die Überblick über eine Situation, ist die eigentliche Tragik eines Verlusts. Eben so, wie der einzelne Socken in der Waschmaschine verloren geglaubt wird, ist uns unerklärlich in welchen Abgründen, welche Dunkelheit unsere Haustürschlüssel oder die Lieblingshose für sich gewonnen hat.
Tritt man aus den geistigen Sphären, so ist der Platz und Ort dessen, was unser Glaube unter dem Verlieren versteht, nichts als ein Verlust der Kontrolle. Diese abzugeben und sich einem Gottvertrauen zu erlegen, ist die Lösung der Ursache. Ich rede nicht von einem Problem, da die Ursache tatsächlich gelöst wird. Eine Heilung findet statt.

Bezwingen wir unseren Glauben, ergeben wir uns der Freiheit des Geistes in Zeit und Raum, verzichten wir auf ungewollte Gemütslagen. Wenn Sie diesen Worten folgen können, sind sie bereits nahe dem, was wir Erlösung nennen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, rufen Sie uns bitte an. Die Zeit naht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.